Aktuelles - Veranstaltungen 2019

 

Liebe Mitglieder und Freunde der EGB!

 

Bei unserer schon mehr als vier Jahrzehnte andauernden Suche nach Wegen der Verstän-digung im West-Ost-Verhältnis haben wir stark unterschiedliche Phasen politischer und gesellschaftlicher Konstellationen vorgefunden, Umbrüche erlebt und länderspezifische Eigenheiten kennengelernt. Wir haben in all den Jahren innerhalb der großen politischen Rahmenbedingungen Nischen aufgetan, in denen wir uns über das Trennende hinweg des Gemeinsamen versichert und Verwandtes gesucht haben. Dieses Bestreben sollte gerade vor dem Hintergrund der seit Jahren wieder zunehmenden Tendenz zu innergesellschaftlichen und zwischenstaatlichen Polarisierungen weiter wertgeschätzt und beibehalten werden.  

 

Nach dem Ende des kalten Krieges und der ersten Transformationsphasen in den ehemals kommunistischen Staaten haben wir bei der Wahl unserer Themen der Jahrestagungen verstärkt eine gesamteuropäische Perspektive gewählt, zuletzt in diesem Jahr. Die Veranstaltung mit dem Thema „Neuer alter Antisemitismus in Europa“ darf in Bezug auf die gehaltvollen Vorträge wie auch im Hinblick auf die Intensität der Erörterungen und Gespräche als herausragend gelten. Die Teilnehmer der Studienreise nach Sibirien wiederum haben von dem großen Gewinn zu erzählen gewusst, den ihnen die Begegnungen mit Menschen gebracht haben, die fernab von unseren Wohlstandsverhältnissen leben. Ein kleiner Reisebericht findet sich in diesem Info-Brief.

 

Wie in früheren Jahren wollen wir das Interesse der Mitglieder und der Freunde unserer Gesellschaft frühzeitig erheben und auf der Grundlage der Ergebnisse weitere Schritte der Planung und der Kommunikation unternehmen. Der in der Anlage zu diesem Info-Brief beigefügte Fragebogen dient der Ermittlung eines Meinungsbildes über die im Jahre 2019 vorgesehenen Projekte. Je früher Sie antworten, um so mehr erleichtern Sie uns die weiteren Vorbereitungen. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung an der Umfrage!

 

Im Namen aller Vorstandsmitglieder wünsche ich Ihnen alles Gute und Gottes Geleit für das neue Jahr!

 

Göttingen im Dezember 2018

Herzliche Grüße

 

Ernst-Walter Warnecke

        (Vorsitzender)   


Studien- und Begegnungsreise nach Warschau und Lodz

 

vom 3. bis zum 9. September 2019

Begegnungen in unserem östlichen Nachbarland haben für die EGB eine lange Tra­dition; zuletzt fand im Juni 2018 eine Gruppe den Weg nach Schlesien zur 500-Jahr-Feier der ersten evangelischen Predigt in Schlesien. Auf unserer Jahresta­gung 2018 spielte Polen ebenfalls eine große Rolle. Daher wollen wir unseren Um­gang mit der polnischen Geschichte und mit dem deutsch-polnischen Verhältnis vertiefen durch eine Studien- und Begegnungsreise nach Warschau und Lodz. Auf dem Programm stehen Begegnungen mit kirchlichen Partnern und Gemeinden in Lodz und mit der Christlich Theologischen Akademie in Warschau. Hinzu kommen Erkundungen zur Geschichte Polens an beiden Orten, z.B. im Deutschen Histori­schen Institut und im POLIN Museum der Geschichte der polnischen Juden in War­schau.

Die Sehenswürdigkeiten der beiden Städte werden ebenfalls nicht zu kurz kom­men, vor allem die nach der Zerstörung durch die deutsche Besatzungsmacht 1944 meisterlich rekonstruierte Altstadt von Warschau, seit 1980 UNESCO-Welt­kultur­erbe. Auch werden wir uns mit den aktuellen politischen Verhältnissen in Po­len und mit der Rolle Polens in der Europäischen Union beschäftigen.

 

Nebenstehende Einladung zur Studien- und Begegnungsreise können hier heruntergeladen werden:

Download
124 Einladung PL (Stand 05.08.19).pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.1 KB


Das Aufreißen des Eisernen Vorhangs: Erinnerung und Ausblick

 

            Jahrestagung vom 11. bis 13. Oktober 2019 in Heilbad Heiligenstadt

 

Liebe Mitglieder und Freunde!

 

In den Medien sind bereits eine Fülle von Beiträgen über die 30jährige Wiederkehr der Daten der epochalen Ereignisse des Jahres 1989 zu finden. So wichtig die Aufmerksamkeit für diese Darstellungen ist, sollten doch auch dialogische Formate der Beschäftigung mit den Ereignissen genutzt werden. Unsere Tagungen haben sich als Foren entwickelt, in denen die fundierte Information  Ausgangspunkt für Erörterungen und begleitende Gespräche ist. Das diesjährige Programm bietet eine gute Chance, den bewährten Rahmen wiederum mit Leben zu erfüllen.

Unter dem gewählten Tagungsthema wollen wir neben den deutschen die polnischen Ereignisse näher betrachten. Die polnische Gesellschaft gab mit der Solidarność-Bewegung Anfang der 80er Jahre einen der wichtigsten Impulse für die Umwälzungen knapp 10 Jahre später, bei denen Polen durch die Bildung der ersten nichtkommunistischen Regierung in einem Ostblockland mit beispielgebender Konsequenz voranschritt.

Über die deutschen Erfahrungen werden Professor Dr. Peter Maser, der theologisches Wirken in der DDR wie auch in der alten und neuen Bundesrepublik aufweisen kann, und Dr. Reinhard Dettmann, der 28 Jahre Bürgermeister in Teterow gewesen ist, in anschaulicher Weise berichten können. Auch die polnische Problematik werden wir aus doppelter Perspektive beleuchten - mit theologischem Blick, gepaart mit Zeitzeugenschaft, und mit gesellschaftswissenschaftlicher Expertise einer polnischen Wissenschaftlerin. Altbischof Bogusz aus Breslau wird die Predigt in unserem Gottesdienst halten.

Unsere Gesellschaft wird die Tagung in Kooperation mit der Auslandsgesellschaft.de (Dortmund) veranstalten. Mit unserem Tagungsthema können wir eine finanzielle Förderung durch die Bundeszentrale für politische Bildung erwarten.

Wir laden Sie herzlich zu unserer Tagung ein!

 

Ernst-Walter Warnecke,

Vorsitzender der EGB

Nebenstehende Einladung zur Jahrestagung (Flyer) kann hier heruntergeladen werden:

Download
Jahrestagung.Flyer(2019).pdf
Adobe Acrobat Dokument 237.0 KB


Der Info-Brief 2019 sowie der Antwortbogen können heruntergeladen werden:

Download
Infobrief.2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 293.8 KB
Download
Info-Brief.2019.Antwort.pdf
Adobe Acrobat Dokument 16.1 KB